Skip to main content

Anfänger Whisky – Die Regeln des Whisky kaufen für Einsteiger

Die Qual der Wahl.“ – Wie bei jeder Kaufentscheidung ist die Auswahl eines Anfänger Whisky das größte Problem für Einsteiger. Doch auch dies ist nur eines der Probleme. Es gibt eine unfassbar große Menge an Informationen mit denen du als Anfänger konfrontiert wirst.

Wenn wir ehrlich sind verstehen auch wir, dass es einfacher ist den günstigen Whisky vom Discounter zu kaufen. Nach der Cola greifen und mit Eis zu einem angenehmen Longdrink zu mischen. Dies tun wir gelegentlich auch, aber es ist einfach nicht vergleichbar. Der Genuss, den ein Anfänger Whisky dir offenbaren kann, ist um ein vielfaches besser.

Wir sind der Meinung, dass dieses Erlebnis keinem vorenthalten werden soll und versuchen das Wichtigste zusammenzufassen. Wir werden dir bei deinem ersten Kauf, egal ob für dich oder als Geschenk für Whisky Liebhaber, unter die die Arme greifen.

 

Eine kleine Regelliste für den Anfang

Whisky Sorten, Geschmacksnoten und Alter sind vorerst Nebensache. Die Neugier auf das neue Erlebnis soll zuerst befriedigt werden und je mehr du dich in den Geschmack verliebst, desto mehr Informationen kannst und willst du auch verarbeiten.

Wir werden dir einige kleine aber wichtige Regeln verraten, die dir helfen sollen nicht im großen Meer der Informationen unterzugehen. Wir sprechen für dich eine kleine Anfänger Whisky Empfehlung aus, die deine Neugier stillt und dein Verlangen auf mehr weckt. Bevor wir dich langweilen kommen hier direkt unsere Regeln für das Anfänger Whisky kaufen:

 

Regel 1: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.

Im Verlauf deiner Reise mit Whisky wirst du das Glück haben viele Liebhaber, Kenner oder Gelegenheitstrinker kennenzulernen. Die Informationen und Gespräche, die du mit ihnen führen wirst, können anregend, inspirierend und lustig sein und genau das ist der Charme, den wir dir näher bringen wollen.

Aber nun zu ersten Regel. Meinungen und Vorlieben gibt es viele und du solltest dankbar sein wenn du in einer offenen Unterhaltung welche erfährst, aber es wird solche geben die dir etwas auf erzwingen wollen oder meinen dass nur ihr Geschmack oder ihre Whisky Trinkweise die einzig Wahre ist. In solchen Fällen gilt, Schweigen ist Gold sowohl deinerseits als auch von ihrer Seite aus. Akzeptiere die Meinung des gegenüber einfach, aber weiß dass es um deinen Geschmack geht und wenn sie in der Lage sind zu akzeptieren, dass ihr gegebenenfalls anderer Meinung seid so kannst du deren Meinung umso mehr schätzen.

Regel 2: Qualität ist Subjektiv.

Es gibt Unmengen an Whisky Sorten und das ist gut so. Der Preis dieser Sorten geht von billig bis teuer und es gibt genug Menschen, die meinen, dass die Qualität des Whiskys von seinem Preis abhängt. Diese Aussage ist nicht unbedingt falsch aber sie ist genauso wahr wie die Aussage, dass einige günstige Whiskys zu den besten der Welt zählen.

Blended Whisky werden in manchen Kenner Kreisen belächelt und unterschätzt, aber was spricht dagegen, dass eine Mischung von verschiedenen Single Malt Whisky deine absolute Lieblingswahl werden kann.

Daher ist unsere zweite Regel, dass du nicht unbedingt die Discounter Whiskys als Standard nehmen solltest, aber auf jeden Fall auch nicht die 1000€ Whiskys als einzig wahre Köstlichkeit betrachtest. Sei einfach offen was die Whisky Sorte, die angegebenen Geschmacksnoten und auch was den Preis angeht.

Regel 3: Whisky ist wandlungsfähig.

Dies ist etwas, das wir am eigenen Leib erfahren haben und deswegen auch in unseren Augen sehr wichtig ist. Whisky lebt und damit meinen wir, dass er Atmet, sich verändert und sich vielleicht sogar weiterentwickelt. Wir haben unseren ersten Whisky kennen gelernt und fanden ihn interessant, aber waren nicht unbedingt überzeugt davon, dass es die Köstlichkeit ist von der Alle reden.

Wir zogen also los und informierten uns lernten die verschiedenen Aspekte kennen, die Whisky Trinkweisen und die Tatsache, dass Whisky Geschmacksnoten sich verändern können. Alleine das Hinzufügen von Wasser, das Stehen und Atmen lassen der Spirituose und vieles mehr. All das verändert den Whisky, macht ihn anders, leckerer oder in manchen Fällen auch schlechter. Unsere dritte Regel möchte dir eigentlich nur mitgeben, dass der erste Schluck nicht deine Meinung finalisieren sollte.

Du kannst viel mit Whisky machen und wenn er dir nicht schmeckt, gibt es genügend Menschen im Bekanntenkreis, die dir dafür danken werden wenn du ihnen ein Whisky Glas anbietest. Trau dich verschiedene Trinkweisen auszutesten oder einfach nur ein paar andere Whiskys abzuwarten bevor du eine Whisky Sorte oder Marke abschreibst.

Regel 4: Regeln ? Was ist das?

Unsere vierte Regel lässt sich kurz und knapp zusammenfassen. Es gibt keine wirklichen Regeln! Beim Whisky kaufen geht es um dich und deine Vorlieben oder Bedürfnisse. Wenn du etwas findet was nur dir schmeckt, freu dich, dann gibt es umso mehr für dich.

Fazit:

Das waren unsere vier wichtigsten Regeln, die deinen Anfänger Whisky Kauf gegebenenfalls beeinflussen werden. Nichts ist in Stein gemeißelt, aber sie werden dir einen Anhaltspunkt geben, was bei deiner Kaufentscheidung wichtig ist.

Anfänger Whisky Empfehlung

So nun gut mit den ganzen Regeln. Es geht ja schließlich um Anfänger Whisky kaufen. Vorab sollten wir dir aber erstmal sagen worauf wir unser Augenmerk gelegt haben und was einen Anfänger Whisky in unseren Augen ausmacht.

Wie bereits erwähnt ist die Vielfalt der Auswahl riesig. Somit ist es ja eine Erleichterung eine kleinere Auswahl bereitgestellt zu bekommen. Die Geschmacksnoten sind sehr weitreichend, von sehr mild und schwach bis zu intensiv und überwältigend. Am Anfang ist es für dich wichtig möglichst distinktive Geschmäcker zu kosten oder eine mildes Zusammenspiel von mehreren.

Bei der einen Variante kannst du dir ein Bild davon machen welchen Geschmack du präferierst, schließlich gibt es süße Whisky, rauchige, torfige, milde, fruchtige und viele mehr. Bei der anderen Variante ist es dir möglich einen Einblick in die vielen Geschmacksnoten zu erhaschen ohne dabei überwältigt zu werden. Beide haben ihre Vorteile und hängen jedoch von dir und deinen Vorlieben ab.

Nun zu unserer Anfänger Whisky Empfehlung für Neulinge.

 

1. Whisky Empfehlung : Glenfiddich 12

Der erste Whisky auf der Liste ist ein gut verkaufter klassischer Single Malt Scotch, der Glenfiddich 12. Dieser macht sich besonders durch seinen Preis zu einer attraktiven Wahl.

Er gilt als milder und süßer Whisky und überwältigt den Trinker nicht mit zu intensiven Geschmacksnoten. Dennoch sollte man hier etwas vorsichtig sein, da der Alkoholbrand recht stark ausgeprägt ist, aber dem kann man mit verschiedenen Whisky Trinkweisen entgegenwirken.

Hier geht es zur ausführlichen Whisky Bewertung, die dir bei der Entscheidung hilft ob du den Glenfiddich 12 kaufen solltest.

 

2. Whisky Empfehlung: Chivas Regal 18

Der zweite Whisky der Liste ist ein Blended Whisky, der Chivas Regal 18. Auf unserer Hauptseite unter Whisky Sorten findest du die Beschreibung. Kurzfassung: Blended Whisky wird aus verschiedenen Single Malts gemischt und produziert somit einen meist sehr abgerundeten milden Geschmack.

Der Chivas Regal 18 ist unserer Meinung nach genau deswegen als Anfänger Whisky geeignet. Ein milder fruchtiger Whisky, der nicht erdrückt und neugierig auf mehr macht.

Solltest Chivas Regal 18 kaufen wollen, haben wir für dich eine ausführliche Beschreibung geschrieben.

 

3. Whisky Empfehlung: Glendronach 18

Unsere dritte Wahl fällt auf den Glendronach 18, einen untypischen Single Malt Scotch.

Dieser Whisky hat uns mit seinem ungewöhnlichen Kombinieren von Whisky Geschmacksnoten überzeugt. Eine sehr gut gelungene Harmonie von zwei sehr beliebten dominanten Geschmäckern, der Sherry Note und dem bekannten Rauch, den es in vielen Whiskys gibt.

Trotz fortgeschrittenem Preis und Alter sind wir der Überzeugung, dass auch eine Neuling den Glendronach 18 kaufen kann und er als Anfänger Whisky geeignet ist.

Ausführlichere Informationen findest du hier in unserer Beschreibung zum Glendronach 18.

 

4. Whisky Empfehlung: Johnnie Walker Blue Label

Der vierte Kandidat unserer Whisky Empfehlung ist der Johnnie Walker Blue Label. Dieser ist auch, wie der Chivas Regal 18, ein Blended Whisky und durch seine günstigeren Blends beliebt und bekannt.

Warum also der Blue Label und nicht einer der günstigeren Labels? Der Johnnie Walker Blue Label sticht einfach durch eine hervorragende Mischung verschiedener Whisky Geschmacksnoten aus. Er bietet einen sehr guten Einblick in die Tiefen des Themas. Die günstigeren Labels besitzen zwar auch Charme, aber sie geben einem nicht die Qualität, den der Blue Label bietet.

Wenn du trotz des Preises den Johnnie Walker Blue Label kaufen möchtest, kannst du mehr Informationen auf der Produktbeschreibung nachlesen.

 

5. Whisky Empfehlung: Lagavulin 16

Der letzte Whisky unserer Liste ist sehr kontrovers und wird wahrscheinlich nur von uns als Anfänger Whisky bezeichnet.

Der Lagavulin 16 vertritt eine sehr dominante Geschmacksnote, er ist ein torfiger und rauchiger Whisky. Trotzdem schafft er es  ein abgerundeter Scotch zu sein. Den Rauch in Whiskys muss man erstmal kennenlernen, um zu sagen, ob man ihn mag. Wir als Liebhaber rauchiger Whisky empfehlen ihn jedoch, falls du Abenteuerlich in die Tiefen des Whisky tauchen wollen.

Mehr darüber kannst du auf der Produktseite lesen und solltest du den Lagavulin 16 kaufen und nicht mögen, bewahre ihn auf und probiere ihn nochmal wenn du andere Whiskys kennengelernt hast.

 

Schlusswort

Ja das war es mit unseren Regeln und unserer Whisky Empfehlung. Wir hoffen, dass wir dir bei deiner Entscheidung und Auswahl unter die Arme greifen konnten. Und deinen Weg in diese wunderbare Welt etwas leichter gestaltet haben. Whisky kaufen wird für dich einfacher und einfacher sein je mehr Erfahrung du mit den Whisky Sorten, Geschmacksnoten und Trinkweisen erlangst. Wenn du mehr Informationen haben möchtest les dir doch unsere Startseite oder den Wikipedia Artikel für Whisky durch.