Skip to main content

Wie ich zum Whisky gefunden habe

Ein Kenner ist noch nie aus dem Himmel gefallen.

Wie jeder, hatte auch ich mal eine Zeit in der ich nichts vom Whisky kaufen wusste.

Naja als Schüler und Student ist es vielleicht auch ein anderer Grund als Genuss, der beim Alkohol trinken zählt. Wir waren schließlich alle mal jung.

Ich genoss also wie es damals üblich war, die wöchentliche Kneipentour mit Freunden und Kollegen. Wie immer trank ich auf dieser meinen Jack Daniels Cola, von dessen Kosten Leistungs- Faktor ich überzeugt war. Als wir weiterzogen und dann auf einen gemütlichen Irish Pub stießen, durfte ich meinen ersten wahren Whisky trinken.

 

Der Pub war gut versteckt in einer kleinen Ecke und wir sind nur mit Glück darüber gestolpert. Wir gingen also so fröhlich wie wir waren hinein und setzten uns gemeinsam an einen Tisch an der Theke. Die Stimmung war gelassen, viele Menschen unterhielten sich gemütlich und es gab am anderen Ende des Raumes Live Musik.

Als die Bedienung eine nette junge attraktive Dame, und ja mein erster Kontakt mit dieser Köstlichkeit wurde von einer Dame ausgelöst, zu uns an den Tisch kam und die Bestellungen aufnahm, bestellte ich wie gewohnt meinen Longdrink. Die hübsche Dame teilte mir darauf charmant mit, dass an dem Abend jeder Whisky im Angebot sei. Ich wusste schon damals aus bekannten Serien, dass es ein edles Getränk ist und dass es eher dafür konzipiert ist pur getrunken zu werden.

Ich hatte jedoch keine Ahnung was ein wirklich guter Whisky war, aber da ich der Dame imponieren wollte, bat ich sie später wieder zu kommen während ich mir die Whisky Sorten anschaute. Maßlos überfordert fragte ich einen meiner Freunde, ob sie Ahnung hätten was schmecken könnte, die waren natürlich genauso unwissend.

Der Erste Schluck

Also entschied ich mich kurzerhand für den erstbesten den ich Aussprechen konnte, das war der Lagavulin 16. Ich bestellte ihn natürlich on the Rocks, weil ich damals dachte, dass das üblich sei.

Die nette Dame kam kurze Zeit später mit dem bestellten Drink wieder und obwohl ich letzten Endes mit meinem Versuch ihr zu imponieren nichts bewirken konnte, bin ich ihr dankbar dass sie bei meinem ersten Whisky kaufen beteiligt war.

Ich genoss den Lagavulin 16 sehr, das Eis hat etwas von den komplexen Geschmacksnoten abgeschwächt und obwohl es ein intensiver rauchiger Whisky ist, war ich nicht direkt überfordert. Obwohl ich schon zugeben muss, dass meine Augen weit aufsprangen überrascht von der Rauchigkeit, dem Alkoholgehalt und dem Geschmack.

Ja so sah also mein erster Kontakt mit dem Aqua Vitae aus. Im Nachhinein habe ich mich dann immer mehr über die verschiedenen Whisky Sorten informiert. Mir selber ,anfangend mit dem Glenfiddich 12, Whisky gekauft und verschiedene Sachen ausprobiert und getestet.

Am Ende hab ich dann einen Kommilitonen getroffen, der genau so begeistert von Whisky ist und wir haben uns entschieden diese Seite herzustellen. Wir hoffen, dass sie hilfreich und unterhaltsam für euch ist.

Viel Spaß wünscht euch das Whisky Kaufen Team.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *